Fiat Ducato Wohnmobil Abgasskandal: welche Motoren sind betroffen?

Veröffentlicht am 
29.8.2022
Wohnmobil

Fiat Ducato Abgasskandal: diese Fahrzeuge und Motoren sind betroffen

(Zuletzt aktualisiert: September 2022)

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Frankfurt, des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) und des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) sind mehr als 200.000 Wohnmobile auf Fiat Ducato Basis vom Abgasskandal betroffen. Welche Fahrzeuge, Motoren und Wohnmobile genau betroffen sind, erfahren Sie in diesem Artikel. Darüber hinaus stellen wir Ihnen einen Link zur Verfügung, über welchen Sie alle offiziellen Angaben der Staatsanwaltschaft und Polizei Hessen zur Betroffenheit kostenlos herunterladen können.

  1. Welche konkreten Fahrzeuge sind betroffen?
  2. Welche Motoren sind betroffen?
  3. Welche Wohnmobil Modelle sind betroffen?
  4. Sind Euro 6 Fahrzeuge betroffen?
  5. Ist Iveco betroffen?
  6. Könnten weitere Fahrzeuge, Motoren oder Hersteller betroffen sein?
  7. Wie finde ich heraus, ob auch mein Fahrzeug betroffen ist?
  8. Welche Folgen hat die Betroffenheit für mich?

Welche Fahrzeuge sind vom Fiat Ducato Abgasskandal betroffen?

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt und die Polizei Hessen gehen davon aus, dass die allermeisten Fahrzeuge der Emissionsklassen Euro 5 und Euro 6 betroffen sind, die zwischen 2014 und 2019 hergestellt bzw. erstmalig zugelassen wurden. Sie können die Dokumente der Polizei und Staatsanwaltschaft hier kostenlos herunterladen.

Welche Motoren sind vom Fiat Ducato Abgasskandal betroffen?

Betroffen sind insbesondere folgende Diesel-Motoren:

  • 1,3 l Multijet
  • 1,3 l 16V Multijet
  • 1,6 l
  • 1,6 l Multijet
  • 2,0 l
  • 2,0 l Multijet
  • 2,2 l Multijet II
  • 2,3 l
  • 2,3 l Multijet
  • 2,3 l Multijet II
  • 3,0 l

Vor allem die bei Wohnmobilen äußert verbreiteten 2,3-Liter und 3,0-Liter Multijet-Motoren (2.287 ccm und 2.999 ccm Hubraum) sind nach den Informationen der Ermittlungsbehörden und des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) manipuliert. Konkret geht es insbesondere um Motoren der Typen:

  • 110 Multijet (Motornummer F1AE3481G)
  • 115 Multijet (Motornummer 250A1000)
  • 150 Multijet (Motornummer F1AE3481D)
  • 180 Multijet (Motornummer F1CE3481E)

Welche Wohnmobile sind vom Fiat Ducato Abgasskandal betroffen?

Die allermeisten Wohn- und Reisemobilhersteller nutzen Fiat Basisfahrzeuge. Dazu zählen unter anderem:

  • Adria
  • Arca
  • Autostar
  • Autotrail
  • Bavaria
  • Benimar
  • Bimobil
  • Bocklet
  • Bürstner
  • Campereve
  • Caravans International
  • Carado
  • Carthago
  • Challenger
  • Chausson
  • Concorde
  • Dethleffs
  • Dopfer
  • Elnagh
  • Eura Mobil
  • Fleurette
  • Font Vendome
  • Form IT
  • Forster
  • Frankia
  • Globecar
  • Hobby
  • Hymer
  • Itineo
  • Joint
  • Kabe
  • Karmann
  • Kerkamm
  • Knaus
  • La Strada
  • Laika
  • Le Voyageur
  • LMC
  • McLouis
  • Mobilvetta
  • Morelo
  • Niesmann & Bischoff
  • Notin
  • Phoenix
  • Pilote
  • PLA
  • Pössl
  • Protec
  • Rapido
  • Rimor
  • Roller Team
  • Sunlight
  • Sunliving
  • Swift
  • Tourne
  • Weinsberg
  • Westfalia
  • Wingamm
  • Woelcke
  • und viele weitere mehr

Sind Euro 6 Fahrzeuge vom Fiat Ducato Abgasskandal betroffen?

Euro 6 Fahrzeuge sind ebenfalls von den Manipulationen betroffen. Euro 6d und Euro 6d-temp Fahrzeuge sind nach jetzigem Kenntnisstand nicht betroffen.

Ist Iveco betroffen?

Ja. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Frankfurt sollen auch folgende Iveco Motoren betroffen sein:

  • Daily Hi-Matic
  • Daily 4x4
  • Eurocargo

Könnten weitere Fahrzeuge, Motoren oder Hersteller betroffen sein?

Ja. Die Kenntnisse über betroffene Fahrzeuge und Motoren beruhen auf ersten Angaben der Staatsanwaltschaft Frankfurt. Es ist nicht auszuschließen, dass sich die Liste betroffener Fahrzeuge noch erweitert. Im Rahmen des Volkswagen und des Daimler Abgasskandals beispielsweise, ist das gesamte Ausmaß der betroffenen Fahrzeuge erst nach und nach bekannt geworden. Es steht zu befürchten, dass sich auch im Fiat Ducato Abgasskandal die Liste betroffener Fahrzeuge mit der Zeit erweitert.

Für die Betroffenheit der Motoren anderer Hersteller - wie z.B. Citroën oder Peugeot - gibt es derzeit noch keine konkreten Anhaltspunkte oder Beweise für illegale Abgasmanipulationen, allerdings gibt es Hinweise.

Wie finde ich heraus, ob auch mein Fahrzeug betroffen ist?

Sie können Ihre Betroffenheit leicht anhand Ihres Fahrzeugscheins herausfinden. Wenn das Jahr der Erstzulassung (Feld B) oder das Herstellungsdatum (Feld Datum zu K) zwischen 2014 und 2019 liegt und Ihr Fahrzeug die Emissionsklasse Euro 5 oder Euro 6 hat (Feld 14), dann können Sie von der Betroffenheit Ihres Fahrzeugs ausgehen.

Findet sich bei Fahrzeugen mit Euro 6 Norm noch das Kürzel "WLTP" - dann zählt Ihr Fahrzeug nicht zu den Betroffenen, wenn es einen sogenannten SCR-Katalysator mit Harnstoffeinspritzung(AdBlue) hat.

Im Rahmen unserer kostenlosen Erstberatung beraten wir Sie auch zu Ihrer Betroffenheit.

Welche Folgen hat die Betroffenheit für mich?

Wenn Ihr Wohnmobil vom Fiat Ducato Abgasskandal betroffen ist, dann bedeutet das zunächst einmal zweierlei für Sie: erstens, müssen Sie damit rechnen, dass Ihr Fahrzeug auf Anordnung der Typgenehmigungsbehörde zurückgerufen und nachgerüstet wird. Mehr Informationen zum Thema Rückrufe und die möglichen negativen Folgen für das Fahrzeug, finden Sie hier. Zweitens können Sie, wenn Ihr Wohnmobil zu den Betroffenen zählt, von Fiat Schadensersatz verlangen. Bereits tausende Kläger haben Klage im Wohnmobil Dieselskandal eingereicht und täglich werden es mehr.

ts

Zur kostenlosen Erstberatung

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

*Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Das hat nicht geklappt. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben, oder melden Sie sich direkt bei uns.
Wer wir sind

Ihre Ansprechpartner